Anthropos-Forschungs-Institut - Odermatt-Walter-Universtität, Luzern

Odermatt-Walter-Universität
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Forschung
Anthropos-Forschungs-Institut | Forschung | Signet

Anthropos-Forschungs-Institut

Das Anthropos-Forschungs-Institut für Tiefenpsychologie und Synthese von Natur- und Geisteswissenschaften, kurz Anthropos-Forschungs-Institut genannt, ist interdisziplinär und arbeitet in vier Abteilungen:    
 
•  Geisteswissenschaft
•  Tiefenpsychologie
•  Kultur
•  Naturwissenschaft
 
Das Anthropos-Forschungs-Institut nimmt in der Forschungslandschaft eine führende Position ein. Zu den herausragenden Forschungsergebnissen zählen zum Beispiel:

Das anthropozentrische Weltbild mit den vier einander durchdringenden Welten, mit je einer eigenen Geometrie:
    • die Aussenwelt mit der euklidischen Geometrie
    • die Welt des Bewusstseins mit der nichteuklidischen Geometrie
    • die Welt des Jenseits mit der Differenzialgeometrie
    • die Innenwelt mit der sphärischen Geometrie

Das anthropozentrische Weltbild ist die Grundlage für das gültige Menschenbild. Das gültige Menschenbild ist der jahrhundertelang gesuchte Schlüssel zum Verständnis des Menschen. Das gültige Menschenbild ist eine wissenschaftliche Neuheit.
 
Ein Teil der Forschungsergebnisse des Anthropos-Forschungs-Instituts ist publiziert in den 100 Nummern der Zeitschrift „Das Menschenbild“. Die Forschungen des Anthropos-Forschungs-Instituts fliessen ein in die wissenschaftliche Lehre der Fakultäten an der Odermatt-Walter-Universität.
   
Die gegenwärtig wichtigsten Forschungsprojekte des Anthropos-Forschungs-Instituts sind die Weltformel und die Erforschung des Lichts.  
   
Kontakt:
Anthropos-Forschungs-Institut
Stutzring 1, St. Niklausen
CH-6005 Luzern
Telefon +41 (0)41 362 12 74


 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü