Die Geschichte der OWU - Odermatt-Walter-Universtität, Luzern

Odermatt-Walter-Universität
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Entstehungsgeschichte der Odermatt-Walter-Universität
   
Walter Odermatt ist ein unermüdlicher Forschergeist und das veranlasste ihn:
  • 1983 zur Gründung der vierteljährlich erschienenen Zeitschrift „Das Menschenbild“, in der er während 25 Jahren wichtige Forschungsergebnisse publizierte.
  • 1984 gründete er in einem Gremium von sieben Personen das Anthropos-Forschungs-Institut für Tiefenpsychologie und Synthese von Natur- und Geisteswissenschaften.
  • Am 21. Januar 1988 gründete er das Tiefenpsychologische Institut als Freie Hochschule in Sarnen und begann mit der Ausbildung von Tiefenpsychologen und Psychotherapeuten.
  • 1993 wurde das Lehrinstitut der Freien Hochschule mit der Gründung der Philosophischen Fakultät erweitert.
  • 1997 entstand unter seiner Mitwirkung eine Zweigstelle in Flensburg, Norddeutschland.
  • 1999 wurden die Schulungsräume in der Schweiz von Sarnen nach Luzern verlegt.
  • 2000 wurde das Lehrinstitut der freien Hochschule mit der Gründung der Fakultät Naturwissenschaft erweitert.
  • 2003 gründete eine Trägerschaft unter seiner Mitwirkung eine Niederlassung in Madrid, Spanien.
  • Am 16. Oktober 2003 gründete eine Interessengemeinschaft der Freien Hochschule Walter Odermatt den Hochschulverein der Odermatt-Walter-Universität, um die Lehre und die Forschungsergebnisse von Walter Odermatt offiziell zu institutionalisieren.
  • Am 12. Januar 2004 erfolgte die offizielle Gründung der Odermatt-Walter-Universität in Luzern mit der zusätzlichen Fakultät Wirtschaftswissenschaft im Aufbau.
Das Logo der Odermatt-Walter-Universität (OWU) enthält das Signet des Anthropos-Forschungsinstituts für Tiefenpsychologie und Synthese von Natur- und Geisteswissenschaften.
 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü