Wirtschaftswissenschaft - Odermatt-Walter-Universtität, Luzern

Odermatt-Walter-Universität
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Universität

Die Fakultät Wirtschaftswissenschaft

Die Wirtschaft hat die Aufgabe, die Natur zu hegen und die Kultur zu pflegen und den Menschen ihren Lebensraum, ihren Lebensunterhalt, ihren Lebensstandard zu sichern und die Erfüllung ihrer Lebensaufgabe zu ermöglichen.

Die Wirtschaftswissenschaft an der Odermatt-Walter-Universität, ist innovativ und zukunftsweisend. Auch die Wirtschaftswissenschaft basiert auf dem gültigen Menschenbild und auf dem anthropozentrischen Weltbild. Das gültige Menschenbild und das anthropozentrische Weltbild sind die wissenschaftlichen Grundlagen einer soliden Wirtschaftswissenschaft. Diese Wirtschaftswissenschaft lehrt das anthropische Prinzip. Das anthropische Prinzip betrachtet den Menschen als Paradigma für das Strukturprinzip der Firma und den menschlichen Organismus als Paradigma für die Organisation des Betriebes.

Die Odermatt-Walter-Universität bildet in der Wirtschaftswissenschaft Unternehmer aus. Als Unternehmer muss man seine Berufung erkennen und seine Persönlichkeit dafür entwickeln, damit man fähig wird zur weisen Führung von Menschen und Betrieben. In der heutigen Zeit brauchen wir Pioniere mehr denn je, um die Probleme der Wirtschaftskrisen, der Arbeitslosigkeit, der Finanzkrisen und das Flüchtlingsproblem zu lösen. Dieses Studium richtet sich an anspruchsvolle Studenten, die eine umfassendere Wirtschaftswissenschaft erwarten.
   
Das Studium der Wirtschaftswissenschaften hat vier Schwerpunkte:
Die Vorlesungen | Die Seminare | Die Persönlichkeitsanalyse | Die praktische Fallbesprechung
   
Die Vorlesungen
1. Studienjahr: Kosmologie
2. Studienjahr: Anthropologie
3. Studienjahr: Die Komponenten der Firma
4. Studienjahr: Die Weltordnung in der Wirtschaft
5. Studienjahr: Ethik in der Wirtschaft

Die Seminare
In jedem Semester werden Seminare durchgeführt, in denen das theoretische Wissen in praktischer Arbeit geübt und angewendet wird. In den Seminaren lernt der Student auch, wie er als Pionier wichtige Probleme oder neue Möglichkeiten entdeckt, mit Erfindungen Lösungen dazu erarbeitet, als Künstler einen Plan für die Ausführung entwirft und als Unternehmer entweder neue Produkte oder neue Produktionsweisen in die Welt setzt.
  
Die Persönlichkeitsanalyse
Die Persönlichkeitsanalyse dient dem Finden der eigenen Lebensaufgabe und dem Beruf, der dieser Lebensaufgabe entspricht, der Aufarbeitung von hindernden Komplexen und negativen Erfahrungen, sowie dem tieferen Erkennen der eigenen Anlagen: Intelligenz, Talente, Begabungen und Neigungen. Während des Studiums absolviert jeder Studierende mindestens 140 Analysestunden, teils bei einem von der OWU anerkannten Tiefenpsychologen und teils bei einem von der OWU anerkannten Philosophen.
  
Die praktische Fallbesprechung
In der praktischen Arbeit lernt der Studierende wie er als Pionier zum Unternehmer wird, wie man eine Firma gründet, führt, kontrolliert und betreut. Er lernt auch die weise Führung von Menschen und Betrieben und wie sie in der Praxis angewendet wird. Die praktischen Fallbesprechungen dienen der vertieften Auseinandersetzung des gelernten Stoffes mit der praktischen Anwendung im Alltag, auch bei Fragen zur Wissenschaft, Politik und Wirtschaft als Faktoren der Weltordnung. Der angehende Pionier ist im Rahmen seines Studiums verpflichtet, 3 Innovationen zu erarbeiten.

Die Absolventen der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät an der Odermatt-Walter-Universität können: Firmen gründen, Firmen übernehmen, Firmen führen und betreuen sowie Firmen auflösen.

 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü